Antiquariat Löcker

Webshop

Sie befinden sich hier: HOMEWebshop → Insel-Bücherei/Insel Verlag

Das Arme Waisen-Haus Unser Lieben Frauen auf den Renweg Wienn in Österreich (Kupfertitel). Vollkommener Bericht von der Beschaffenheit des Waisen-Hauses Unsrer Lieben Frauen auf dem Rennweg zu Wien, Im Jahre 1760.

Ohne Ort u. Jahr (Wien um 1760).

4°. Kupfert. (Ph. Gütl fecit), 11 S., mit kleinen Zier- und e. Schlussvignette. Lagen geheftet, mit Brokatpapierumschlag, Ecken gering angeknickt, etwas berieben. Seiten altersbedingt gebräunt, mit winzigem Wurmgang im Innenfalz einiger Blätter.

VD18 90650905. Vgl. Wurzbach 21,296ff. - das ab 1745 erbaute, im Laufe der Jahre mehrmals erweiterte spätbarocke Waisenhaus bestand bis 1797 und wurde dann in eine Artilleriekaserne umgewandelt. Der nicht genannte Verfasser war vermutlich der Jesuit Ignaz Parhamer (1715-1786), der ab 1759 das Waisenhaus leitete. Der schöne Kupfertitel mit als Tor gestalteter Umrandung u. e. kleinen Darstellung des Waisenhauses wurde von Philipp Jacob Gütl (erw. 1767) gestochen. Selten.

Schlagwörter: Wien, Viennensia, Waisenhaus, 3. Wiener Gemeindebezirk, Landstraße, Findelkind, Säuglingsheim, Waise, Sozialgeschichte, Geschichte, Darstellung, 18. Jahrhundert

Artikelnummer: ALDR0361


 


380.00 Euro

inkl. UST (10%)
(exkl. UST 345.45)