Antiquariat Löcker

Webshop

Sie befinden sich hier: HOMEWebshop → Ältere Literatur in neuen Ausgaben

NOVAG, Lorenz.

Das Bürgerspital und das Versorgungs-Haus zu St. Marks in Wien. Von 1257 bis 1820. - Originalausgabe, kein Reprint -

Wien, J. E. Akkermann (Johann Emanuel Ackermann) 1820.

12°. Gest. Frontisp. (Scheurer del.), Titelbl., IV, 3-110 S., Buchblock geheftet, mit Kartonumschlag, Umschlagdeckel mit schwarzgeprägter Eckenverzierung, Umschlagdeckel u. letzte Lagen locker. Frontispiz gebräunt, Seiten meist schwach stockfleckig.

Gugitz 4,58f.; Mayer 1232; Vgl. ADB 46,243ff. - Erste und einzige Ausgabe dieser Monographie über das Wiener Bürgerspital in St. Marx, das von 1785 bis 1861 nur mehr als 'Versorgungshaus für arme und alte Personen' diente. Verfasser war der Arzt Lorenz Novag (auch Nowak; 1774-1849), 'der Arzneykunde Doctor und Physicus dieser Anstalt', der 1803 an der Wiener Universität promovierte und dort Professor der physischen Erziehungskunde war. Der bekannte Lustspieldichter Eduard Bauernfeld (1802-1870) soll sein unehelicher Sohn gewesen sein, obwohl ihn Bauernfeld selbst als seinen Pflegevater bezeichnete. Das Frontispiz zeigt den Innenhof des Versorgungshauses nach einer vermutlich zeitgenössischen Zeichnung.

Schlagwörter: Wien, 3. Wiener Gemeindebezirk, Landstraße, Bürgerspital, Siechenhaus, Krankenhaus, Spital, St. Marks, St. Markus, St. Markser Spital, St. Marx, Sankt Marx, Fürsorge, Armenversorgung, Sozialwesen, Medizin, Geschichte, Kulturgeschichte

Artikelnummer: VIEN0427


 


118.00 Euro

inkl. UST (10%)
(exkl. UST 107.27)