Antiquariat Löcker

Webshop

Sie befinden sich hier: HOMEWebshop → Reise

WEBER, Veit (d. i. Wächter, Leonhard).

Sagen der Vorzeit. Von Veit Weber. 4. Band. (= Wienerische Landbibliothek. 15. Band).

Hohenzollern [= Wien], Johann Baptist Wallisshausser 1791.

8°. Gest. Frontisp. (Chodowiecki del. S. Mansfeld sc.), 272 S., Reihentitelblatt gestochen. Marmorierter Lederband d. Zeit, Rückenbeschriftung, zwei Rückenschildchen und Zierlinien in Goldprägung, mit e. Lesebändchen, kaum bestoßen, Einbanddeckel und Rücken etwas abgerieben und zerkratzt. Seiten nur mäßig vergilbt, teilw. schwach stockfleckig. Mit e. Besitzstempel am Titelblatt verso (Ex Bibl. Mavr. Com. Fries).

VD18 9064123X. Vgl. ADB 40,428ff. Hamberger/Meusel 8,283 - fünfzehnter Band dieser ab 1791 bei Wallishausser herausgegebenen Belletristischen Reihe die "vor allem Ritter-, Räuber- und Geistergeschichten unter das Volk brachte" (Bachleitner, Geschichte des Buchhandels in Österreich.,187). Vorl. Band enthält die Erzählung 'Tugendspiegel' aus der zuerst 1787-1798 in Berlin erschienenen siebenbändigen Reihe 'Sagen der Vorzeit'. Der Autor Georg Philipp Ludwig Leonhard Wächter (1762-1837) schrieb zu seiner Zeit erfolgreiche, eher der Trivialliteratur zuzuordnende Geschichten mit idealisiertem historischem Hintergrund. Zum Zeichner d. Kupfertitels Daniel Nikolaus Ch. (1726-1801), dem bekanntesten deutschen Graphiker u. Illustrator des 18. Jh. u. zu Sebastian Mansfeld (1751-1816), Angehöriger der bekannten Kupferstecherfamilie vgl. Thieme-B. 6,519ff u. 24,33.

Schlagwörter: Literatur, Belletristik, Trivialliteratur, 18. Jahrhundert

Artikelnummer: ALDR0372


 


50.00 Euro

inkl. UST (10%)
(exkl. UST 45.45)