Antiquariat Löcker

Webshop

You are here: HOMEWebshop → Kulturgeschichte

HILDEBRANDT, Paul.

Das Spielzeug im Leben des Kindes. In diesem Werke sind die Mitteilungen, welche unsere namhaftesten Dichter und Dichterinnen über Spiele und Spielzeug ihrer Kindheit an den Verfasser sandten veröffentlicht.

Berlin, Söhlke 1904.

XIX, 421 Seiten. Mit 93 Abb. im Text, OLn. mit Goldpräg. u. Kopfgoldschnitt, sehr gut erhalten.

"Bürgin V,34; Potempa G 20,1. ? Erste Ausgabe. ""Der Aufsatz ist vom Herausgeber zerlegt und einzelnen Abschnitten des Buches zugeteilt worden"" (Bürgin). In den Text eingeflochten sind weiters die Antworten namhafter deutschsprachiger Autoren auf eine Umfrage des Verfassers über Spiele und Spielzeuge ihrer Kindheit, darunter Wilhelm Busch, Felix Dahn, Detlev von Liliencron, Thomas Mann, Max Nordau, Ferdinand von Saar, Paul Scheerbart, Carmen Sylva, Carl Torresani u.a.- Der Autor bezeichnet das Werk als ""Versuch...das gesamte Gebiet des Spielzeugs in seiner kulturgeschichtlichen Entwicklung, in seiner heutigen modernen Gestaltung und zu gleicher Zeit in seinem Werte für die Erziehung und Berufswahl"" zu behandeln."

Schlagwörter: Spiele, Spielzeug, Pädagogik, Literatur, Anthologie

Product No.: EDZZ2273


 


68.00 Euro

incl. tax (10%)
(excl. tax 61.82)