Antiquariat Löcker

Webshop

You are here: HOMEWebshop → Deutschsprachige Literatur 20. Jahrhundert

WULFFEN, Erich u. Felix ABRAHAM.

Fritz Ulbrichs lebender Marmor. Eine sexualpsychologische Untersuchung des den Mordprozess Lieschen Neumann charakterisierenden Milieus und seiner psychopathologischen Typen. Photomaterial aus den nichtbeanständeten Aufnahmen des Ulbrich'schen Nachlasses

Wien, Berlin u. Leipzig, Vlg. f. Kulturforschung (1931).

8°. 129(3) S. Text, 176 größtenteils photogr. und ganzseitige Abb. auf Tafeln. Schwarzer OLeinenband mit goldgepr. Rü.- u. Deckeltitel. Einbd. m. leichten Griffspuren, einige Blättrer mit Einrissen.

"Erste und einzig vollständige Ausgabe. Um die Auslieferung des Buches nicht zu gefährden, wurden bei einem Grossteil der Auflage vom Verlag nachträglich ca. 45 ""anzügliche"" Photos entfernt. - Unzensierte Dokumentation des Kriminalfalls Fritz Ulbrich. Der Weddinger Uhrmacher wurde Opfer eines Mordkomplotts im Zusammenhang mit seiner Leidenschaft für die Aktphotographie. U. produzierte Aktfotos von Frauen und Mädchen der Nachbarschaft, die er als Postkarten in Nachtlokalen verkaufte unter dem Motiv 'Lebender Marmor'. Der Bildteil mit Wiedergaben der oft unfreiwillig komischen Produkte des Hobbyphotographen umfasst Photomaterial mit ca. 170 Aktaufnahmen aus dem Nachlaß. - Der Bildteil wurde durch eine Papierversiegelung verschlossen an die Buchhandlungen ausgeliefert, ""um jeden Missbrauch dieses ernste wissenschaftliche Forschungsarbeit vermittelnden Werkes auszuschalten""."

Schlagwörter: Verbrechen, Kriminalistik, Erotik, Aktphotographie, Pornographie, Prostitution, Voyeurismus, Berlin, Zwanzigerjahre

Product No.: PHOT0373


 


80.00 Euro

incl. tax (10%)
(excl. tax 72.73)