Antiquariat Löcker

Webshop

You are here: HOMEWebshop → Deutschsprachige Literatur 20. Jahrhundert

KANT, Immanuel.

Grundlegung zur Metaphysik der Sitten. Neueste mit einem Register vermehrte Auflage. Grätz 1796. 8°. XVIII (Vorrede), 146 S., 10 nn Bll. (Inhalt, Register). - Angebunden (1): Kant, Immanuel. Von der Macht des Gemüths durch den bloßen Vorsatz seiner krankhaften Gefühle Meister zu seyn. Wien, Öhlerische Buchdruckerey. 1798. 8° 45 S. - (2): Kant Immanuel. Beobachtungen über das Gefühl des Schönen und Erhabenen. Neueste Auflage. Grätz, Andreas Leykam 1797. 8°. 128 S. (verbunden aber komplett, auch Vergleichsexemplare beginnen nach dem Titelblatt mit S.(5).

Halblederband der Zeit, Rückenschildchen und -verzierung goldgeprägt, Ecken bestoßen, Seiten etwas braunfleckig. Vermerke von alter Hand am vorderen Vorsatz.

"Vgl. Warda 34 u. 95 - Sammelband mit drei in Graz bzw. Wien erschienenen, Schriften Kants. In der ""Grundlegung zur Metaphysik der Sitten"", erstmals erschienen 1785, findet man die Argumente zur ""Kritik der reinen Vernunft? bereits in ihren Ansätzen entwickelt. Sein Aufsatz ?Von der Macht des Gemüths? erschien gleichfalls 1798 erstmals in Hufelands ?Journal der practischen Arzneykunde. Bd 5,4.? Die Ausgabe ?Von der Macht des Gemüths. Wien 1798? nicht bei Warda. - DIESES OBJEKT UNTERLIEGT DER DIFFERENZBESTEUERUNG."

Schlagwörter: Philosophie, Immanuel Kant, Deutschland, Aufklärung, 18. Jahrhundert

Product No.: STLE0068


 


450.00 Euro

incl. tax (5%)
(excl. tax 428.57)