Antiquariat Löcker

Webshop

You are here: HOMEWebshop → Deutschsprachige Literatur 20. Jahrhundert

SPIEL, Oskar.

Am Schaltbrett der Erziehung.

Wien, Jugend u. Volk (1947).

gr.-8°. 228 S., obrosch., bestoßen, stellenw. eselsohrig

"Erste Ausgabe. - ?Dieses Buch (Am Schaltbrett der Erziehung) ist der erste Versuch, die Anwendung der von Dr. Alfred Adler begründeten Individualpsychologie in der Schule systematisch darzustellen. Es ist in der Hoffnung geschrieben worden, dass die möglichst lebenswarme Schilderung individualpsychologischer Praxis im Leser den Wunsch erwecke, sich eingehender auch mit der Theorie dieser Lehre zu beschäftigen; es ist in der Absicht geschrieben worden, allen denen, die in der Praxis mit Schwierigkeiten ringen, zu helfen; es ist in der Überzeugung geschrieben worden ? in der Zeit, da ich verurteilt war zu schweigen ?, dass die wirkliche Überwindung des Faschismus weder durch irgendwelche äusserliche Regelung noch durch Appelle an das Bewusste im Menschen geschehen könne, sondern einzig und allein durch ein Bewusstmachen des Unbewussten, und dass alle die Probleme der Schulerneuerung, wie: Entbindung der Spontaneität der Kinder, Erziehung zur Demokratie und zum Pazifismus usw., ohne Einsicht in die Tiefenpsychologie prinzipiell gar nicht lösbar sind..."""

Schlagwörter: Individualpsychologie, Pädagogik, Antifaschismus

Product No.: PAED0619


 


60.00 Euro

incl. tax (10%)
(excl. tax 54.55)