Antiquariat Löcker

Webshop

Empfehlung

Sie befinden sich hier: HOMEWebshop → Architektur

DaDa Beda [d.i. Fritz Löhner-Beda, eig. Bed?ich Löwy] (Text) u. Ober-DaDa Hajós [d.i. Karl Hajós] (Musik).

DaDa, dadaistischer Fox-trot für Trottel und Solche - die es noch werden wollen. Repertoire Hermann Leopold. (W.B.V. 530).

Berlin u. Wien, Wiener Boheme-Verlag (1920); (Druck: Rokotnitz, Berlin).

34 x 27 cm. 6 S. (einschl. Umschlag). Mit farb., lithogr. Umschlagillustr. v. [Wolfgang] Ortmann. Papierbedingt gebräunt, m. kleineren Randein- u. ausrissen, unt. Ecke eselsohrig.

Seltene Dada-Parodie, im KVK sind lediglich 3 Exemplare nachweisbar. - Erschienen im Jahr der ersten Internationalen Dada-Messe in Berlin. Der gefragte Librettist und Schlagertexter Fritz Beda-Löhner (1883-1942) schrieb den ironischen Text in dem der absurde Gebrauch von Sprache im Dada parodiert wird. Die sinnwidrige Lyrik Löhner-Bedas (hier genannt Dada-Beda) verbindet sich hervorragend mit der Musik des Komponisten Karl Hajós (hier genannt Ober-Dada Hajós, 1889-1950). H. wanderte nach ersten musikalischen Erfolgen in Wien und Berlin 1924 in die USA aus, wo er mit seinen Kompositionen am Broadway und in Hollywood reüssierte. Zusammen mit der lebendigen Umschlagillustration des Berliner Plakatkünstlers Wolfgang Ortmann (1885-1967) zeigen alle drei eine frühe und seltene Dokumentation der zeitgenössischen Dada-Rezeption. - DIESES OBJEKT UNTERLIEGT DER DIFFERENZBESTEUERUNG.

Schlagwörter: Dadaismus, Foxtrott, Noten, Parodie, Tanzmusik, Unterhaltungsmusik

Artikelnummer: STLE0032


 


1200.00 Euro

inkl. UST (10%)
(exkl. UST 1090.91)